Klemmhalter zur kyrogenen Kühlung in der spanenden Fertigung - InnoKatalog #9

Zusammenfassung

Das innovative Klemmhalterkonzept der TU Darmstadt ermöglicht die Trockenbearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe mittels zielgerichteter CO2-Schneestrahlkühlung.



Problemstellung

Werkzeugkonzepte der kyrogenen CO2-Schneekühlung bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe haben ein nachweislich hohes Innovationspotenzial, waren bislang aber zu aufwendig in der fertigungstechnischen Umsetzung. Zusätzlich stellte die Kontamination der entstehenden Späne mit Kühlschmierstoff lange Zeit ein Anwendungshindernis dar.


Lösungsansatz & Vorteile

Die technologische Lösung der TU Darmstadt liegt in einem funktionsintegrierten Klemmhalterkonzept, das eine prozesssichere CO2-Schneestrahlkühlung ermöglicht und durch den geringen Herstellungsaufwand die Komponentenanzahl reduziert. Die Herstellung des funktionsintegrierten Klemmhalters erfolgt durch die Nutzung additiver Fertigungstechnologien, die die Einbindung anspruchsvoller Funktionselemente, wie Kaltlufterzeugung sowie kontinuierlich verlaufender Kanalstrukturen möglich macht.


Anwendungsmöglichkeiten liegen vor allem in der Trockenbearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Titan und Grauguss.


Kontakt

Entwicklung von: Technische Universität Darmstadt


Sie interessieren sich für den Einsatz dieser oder einer vergleichbaren Technologie in Ihrem Unternehmen? - Sprechen Sie uns an. Wir kümmern uns um den Expertenkontakt und auf Wunsch um die Suche nach einem passenden Förderprogramm. Auf kontakt.edecy.de können Sie direkt einen für Sie passenden Termin auswählen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kontakt

Firmensitz: Chausseestr. 88, 10115 Berlin, Deutschland

  • Weiß Facebook Icon
  • Weißes Xing
  • Weiß LinkedIn Icon