Innovative Legierungen für den Verschleißschutz metallischer Oberflächen - InnoKatalog #2

Aktualisiert: Jan 14

Zusammenfassung

Die neuen Legierungen der Technischen Universität Clausthal ermöglichen aufgrund einer neuen eisenbasierten Zusammensetzung die kosten- und ressourcensparende Legierung metallischer Oberflächen, um diese vor Verschleißerscheinungen zu schützen.



Problemstellung

Das Problem des Verschleißes von metallischen Oberflächen ist allgegenwärtig und tritt überall dort auf, wo sich Oberflächen von Bauteilen relativ zueinander bewegen und durch ihre Wechselwirkung ein Materialabtrag stattfindet. Das Auftragen konventioneller Legierungen aus Nickel und Cobalt zum Zweck des Verschleißschutzes konnte bislang Abhilfe schaffen, ist aber aus Nachhaltigkeits- und Kostenperspektive zunehmend ineffizient.


Technologie und Vorteile

Vor diesem Hintergrund entwickelt die Technische Universität Clausthal innovative Legierungen auf Eisen-Basis, die sich vor allem durch Kosteneffizienz und eine einfache Herstellung auszeichnen. Optional können der Legierung Zusatzstoffe hinzugefügt werden, die den Schweißprozess optimieren und modifizieren. Durch diese spezifischen Anpassungen der Legierung entstehen für unterschiedliche Anwendungsfälle multifunktionale Verschleißschutzschichten. Hinzu kommt eine erhöhte Umweltverträglichkeit sowie ein kürzeres Prüfverfahren.


Kontakt


Entwicklung von: Technische Universität Clausthal - Institut für Schweißtechnik und Trennende Fertigungsverfahren


Sie interessieren sich für den Einsatz dieser oder einer vergleichbaren Technologie in Ihrem Unternehmen? - Sprechen Sie uns an. Wir kümmern uns um den Expertenkontakt und auf Wunsch um die Suche nach einem passenden Förderprogramm. Buchen Sie jetzt unverbindlichen Ihren Beratungstermin!

Kontakt

Firmensitz: Chausseestr. 88, 10115 Berlin, Deutschland

  • Weiß Facebook Icon
  • Weißes Xing
  • Weiß LinkedIn Icon